Laden
Image

Stiftungszweck

Die Stiftung bezweckt die Äufnung eines Fonds mit folgenden Zielen:

 

Unterstützung in Notlagen

Aus den Erträgen des Fonds bezweckt die Stiftung, zürcherischen Angehörigen der Armee, des Zivilschutzes und anderen der Sicherheit unseres Landes dienenden Institutionen zu unterstützen wenn sie im Ausbildungs- Assistenz- oder Aktivdienst erkranken oder verunglücken und dadurch in Notlagen geraten.

Unterstützung der Zürcher Milizorganisationen

Die Zürcherische Winkelriedstiftung unterstützt und fördert Milizorganisationen und juristische Personen des Kantons Zürich wie z.B. Offiziersgesellschaften und Unteroffiziersvereine bei der Ausübung der ausserdienstlichen Tätigkeit.

Als «zürcherisch» gelten in der Regel

natürliche Personen, wenn sie im Zeitpunkt des Eintrittes der Unterstützungsursache Wohnsitz im Kanton Zürich haben oder wenn sie im Besitz des kantonalzürcherischen Bürgerrechts sind;

juristische Personen, wenn sie ihren Sitz im Kanton Zürich haben oder wenn die Verwendung der Mittel mit dem unter a. oder b. in den Statuten erwähnten Zweck im direkten Zusammenhang steht.

Statuten

Entschiedungsgrundlage für Unterstützungsgesuche bilden die Statuten, jeweils letzte Fassung.

Aktivitäten

Fürsorgedienst

Die Zürcherische Winkelriedstiftung unterhält seit Anbe­ginn einen eigenen Fürsorgedienst. Dieser betreut und unterstützt zürcherische Angehörige der Armee und deren Familienmitglieder, die infolge einer Militärdienstleistung erkrankten oder verunglückten und dadurch in Not geraten sind. Die Anzahl der aktiven Fürsorgedossiers hat sich in den letzten Jahrzehnten stetig verringert, so waren es zum Beispiel in den 70-er Jahren 60 Fälle und zurzeit sind es weniger als zehn Fälle. Der Rückgang der Dossier im Laufe der Jahre hat zur Hauptsache mit dem Hinschied der ein­zelnen Fürsorgebezüger und Fürsorgebezügerinnen zu tun. Auf der anderen Seite kam es mit dem Ausbau der Sozialversicherungsleistungen, der AHV, der Militärversicherung und den zusätzlichen Angeboten des Sozialdienstes der Armee zu keinen Neuanmeldungen.

Die Pensionierung unserer Fürsorgerin im Jahre 2007 führte dazu, dass die Zürcherische Winkelriedstiftung diese Auf­gabe im Mandat an einen Vertreter des Sozialdienstes der Armee in Bern übergeben konnte. Unter der Beibehaltung der Bezeichnung «Fürsorger der Zürcherischen Winkelriedstiftung», hat dieser alle Aufgaben, die die­ses anspruchsvolle Amt beinhaltet, übernommen. Mit der Unterzeichnung einer Schlussvereinbarung der beiden Institutionen ist diese Betreuungsaufgabe auch zukünftig gesichert. Unser aktueller Fürsorger ist ein dipl. Sozialarbeiter und dipl. Gerontologe, was bei dem Alter und den Lebenssituationen, in welche sich unsere unterstützten Personen befinden, sehr hilfreich ist. Zurzeit werden fünf Dossiers betreut. Diese sind auf­geteilt auf 4 Männer und 1 Frau und reicht vom Jahr­gang 1930 bis zum Jahrgang 1978. Alle können sich jederzeit bei Problemen und Fragen an unseren Fürsorger wenden. Sie werden in regelmässigen Abständen besucht und erhalten neben den regelmässigen finanzi­ellen Zuschüssen, zu Weihnachten ergänzend eine Besche­rung in Form eines Geschenkpaketes zugestellt.

Unterstützung der Milizorganisationen

Mit rund 35% der verfügbaren finanziellen Mitteln werden die zürcherischen Milizorganisationen wie Offiziersgesellschaften, Unteroffiziersvereine, Verbände des Feldweibel- und Fourierverbandes sowie weitere als zürchrisch geltende Milizorganisationen bei der Ausübung ihrer ausserdienstlichen Tätigkeiten unterstützt. Dazu gehören Veranstaltungen und Anlässe wie Militärsportwettkämpfe, sicherheitspolitische Veranstaltungen und Vorträge, Fachpublikationen zu militärischen Themen, ausserdienstliche militärische Aus- und Weiterbildung oder Traditionsanlässe von mindestens kantonal-zürcherischer Bedeutung.

Tätigkeit des Stiftungsrates

Der Stiftungsrat der Züricherischen Winkelriedstiftung verwaltet heute ein Vermögen von über 7 Mio. Franken. Neben der jährlichen Stiftungsratssitzung findet jeweils im November der traditionelle Herbstanlass statt, in welchem aktuelle Themen aus dem Umfeld des Stiftungswesens behandelt werden.

Die Einhaltung des Anlagereglementes wird durch den vierköpfigen Anlageausschuss sichergestellt. Die gesamten administrativen Arbeiten, Zahlungen, sowie das Behandeln und Beantworten der cirka 45 Gesuche pro Jahr wird durch den Präsidenten selber erledigt. Die Buchhaltung wird extern bei der Firma ubitus AG in Gossau ZH geführt. Als Revisionsstelle zeichnet die Finanzkontrolle des Kantons Zürich, unsere Stiftungsaufsicht ist die BVG- und Stiftungsaufsicht (BVS) des Kantons Zürich.

Folie1.jpg

 

Stiftungsrat

Zusammensetzung des Stiftungsrates:

Die Stiftung steht unter dem Patronat der Offiziersgesellschaft des Kantons Zürich und setzt sich wie folgt zusammen:

1 Vertreter des Regierungsrates des Kantons Zürich

4 Mitglieder der Offiziersgesellschaft des Kantons Zürich, davon der Präsident

2 Mitglieder des Kantonalen Unteroffiziersverbandes Zürich und Schaffhausen

1 Mitglied des Schweizerischen Feldweibelverbandes, Sektion Zürich

1 Mitglied des Schweizerischen Fourierverbandes, Sektion Zürich

Mitglieder des Stiftungsrates:

Brigadier aD Walter A. Gieringer, Präsident*

Regierungsrat Mario Fehr, Vizepräsident

Oberst i Gst Sanjay Singh

Oberstlt i Gst Walter Scherz*

Hptm aD Peter Allemann*

Fachof Oberstlt Andreas Hess*

Kpl Roger Bourquin

Fw Roland Müller

Four Patric Studer

*Anlageausschuss

Geschichte

1860 -  Zürcher Offiziere machen sich Gedanken über die Schaffung einer Soldaten-Fürsorge

1868 -  Die Kantonale Offiziersgesellschaft (KOG) Zürich beschliesst die Äufnung eines Fonds zur Linderung der sozialen Not von Zürcher Wehrmänner und ihrer Angehörigen.

1874 - Nach dem deutsch-französischen Krieg von 1870/71 mit der Internierung der Bourbaki-Armee in der Schweiz werden 1874 die erste Statuten der Zürcherischen Winkelried-Stiftung beschlossen und die Stiftung gegründet.

1981 - Nach einer Statutenänderung können per 1. Januar 1981 der Kantonale Unteroffiziersverband Zürich & Schaffhausen mit zwei Mitgliedern, der Feldweibelverband Sektion Zürich und der Fourierverband Sektion Zürich mit je einem Vertreter in der Winkelriedstiftung Einsitz nehmen.

Anlageausschuss:  4 Stiftungsräte bilden den Anlageausschuss, welcher die Entwicklungen der Vermögensmandate regelmässig bezüglich Einhaltung der vorgegeben Anlagestrategie überwacht.

Ehemalige Präsidenten

Keller E. - 1976
Flückiger Werner E. 1976 - 1992
Lienhard Peter 1992 - 2004
Merk Werner 2004 - 2010
Gieringer Walter A.

       2010 -

Folie1.jpg 

Unterstützung beantragen

Stiftung Unterstützen

Möchten Sie der Winkelriedstiftung eine Spende oder ein Legat zukommen lassen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

 

ADRESSE

Zürcherische
Winkelriedstiftung
c/o Walter A. Gieringer
Trottacherstrasse 5
8103 Unterengstringen

BANK

IBAN-Nummer:
CH47 0483 5095 2475 0000 0
bei Credit Suisse

E-MAIL

admin [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* winkelriedstiftung.ch

Termine

19. Januar 2019

KOG- Mitgliederversammlung,
Zürich

16. Mai 2019

Hauptversammlung Stiftungsrat,
Zürich

07. November 2019

Herbstanlass,

Zürich

18. Januar 2020

KOG-Mitgliederversammlung,

Zürich